bussgeld-fundraising.de/downloads ⇓ bussgeld-fundraising

TOP-Downloads: die beliebtesten downloads

Geldauflagen in Brandenburg

Von den 4,288 Mio. € Geldauflagen gingen 2014 etwas mehr als die Hälfte (50,83 Prozent) an gemeinnützige Einrichtungen und 49,17 % an die Staatskasse. Die Geldauflagen nahmen 2014 in Brandenburg um 660.000 € gegenüber 2013 zu wobei die gemeinnützigen Einrichtungen weit stärker profitierten als die Staatskasse. Von den 2,18 Mio. € Geldauflagen wurden 2014 je etwa die Hälfte von Gerichten und Staatsanwaltschaften zugeteilt.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bußgeldmarketingplanungen in Brandenburg, inkl. 6 Tabellen, darunter die TOP 50 der Zuweisungsempfänger Brandenburg.

4 Seiten, 4,00 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Geldauflagen in Hessen

2015 haben sich die Geldauflagen in Hessen gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Allerdings profitierte die Staatskasse von dieser Erhöhung stärker als gemeinnützige Einrichtungen. Langfristig gesehen sind die Zuweisungen an gemeinnützige Organisationen in den letzten Jahres weitgehend stabil. Während Geldauflagen zugunsten gemeinnütziger Einrichtungen von 2014 zu 2015 um knapp 3,9 Millionen € zunahmen stiegen die Einnahmen zugunsten der Staatskasse im Vergleichsjahr 2014/2015 um fast 8 Millionen €. Dennoch ist das Verhältnis ausgeglichen: von den rund 23,57 Mio. € Geldauflagen gingen 51 Prozent an gemeinnützige Einrichtungen und 49 Prozent an die Staatskasse.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bußgeldmarketingplanungen in Hessen, inkl. 6 Grafiken und 5 Tabellen, Anlage: RdErl. des HMdJIE v. 08.10.2012 - JMBl. S. 602

5 Seiten, 5,00 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Verfahrenseinstellungen 2015

2015 wurden bei Staatsanwaltschaften und Gerichten bundesweit über 197.412 Verfahren nach §153a StPO eingestellt. 6.345 weniger als im Jahr 2014.

Lesen Sie hier nach welche Gerichte bzw. Staatsanwaltschaften in welchen Bundesländern diese Verfahren einstellen.

1 Seite, 2,00 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Geldauflagen in Rheinland-Pfalz

2015 wurden in Rheinland-Pfalz rund 7,1 Millionen € Geldauflagen vergeben, 350.000 € mehr als im Vorjahr. Davon erhielten gemeinnützige Einrichtungen 5,32 Mio. € (= 74,95%), 1,78 Mio. € (=25,05%) wurden der Staatskasse zugewiesen. Der Anteil der Zuweisungen an gemeinnützige Einrichtungen liegt damit über dem langjährigen Durchschnitt von 2008 bis 2015 (71,08 Prozent). In den beiden OLG-Bezirken liegen seit vielen Jahren die Zuweisungen an gemeinnützige Einrichtungen mit über 70 Prozent deutlich höher als an die Staatskasse. Aktuelle Fakten und Daten für Ihr Bußgeld-Fundraising in Rheinland-Pfalz.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bußgeldmarketingplanungen in Rheinland-Pfalz, inkl. 4 Grafiken und 3 Tabellen.

4 Seiten, 5,00 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Geldauflagen in Nordrhein-Westfalen

Allein in Nordrhein-Westfalen weisen Staatsanwaltschaften und Gerichte jährlich rund 50 Mio. € Geldauflagen zu. Etwa die Hälfte erhalten gemeinnützige Einrichtungen. Aktuelle Fakten und Daten für Ihr Bußgeld-Fundraising in Nordrhein-Westfalen.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bussgeldmarketingplanungen in Nordrhein-Westfalen, inkl. 3 Grafiken, 6 Tabellen, 1 Anlage.

9 Seiten, 5,00 Euro

Download bestellen

Geldauflagen in Berlin

Das im Jahr 2010 eingeführte Sammelfondsverfahren konnte sich bislang noch nicht durchsetzen.
Zwischen 2006 und 2015 haben sich die Geldauflagen-Zuweisungen um 33 Prozent erhöht. Allerdings fast ausschließlich zugunsten der Staatskasse: Einem Plus von 45 Prozent für die „Kosteneinziehungsstelle der Justiz“ steht nur eine geringe Steigerung von 4 Prozent für gemeinnützige Empfänger gegenüber.
Während noch im Jahr 2006 35,3 Prozent (= 1,835 Mio €) der Zuweisungen in von Höhe 5,2 Mio € an gemeinnützige Einrichtungen ging ist der Anteil 2014 auf 27,9 Prozent gesunken und im Folgejahr leicht wieder auf 29,6 Prozent (= 2,050 Mio. €) angestiegen.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bussgeldmarketingplanungen in Berlin, inkl. 3 Grafiken und 4 Tabellen.

3 Seiten, 3,00 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Geldauflagen in Baden-Württemberg

Über 80 Prozent der Geldauflagen in Baden-Württemberg werden gemeinnützigen Einrichtungen zugeteilt. Aktuelle Fakten und Daten für Ihr Bußgeld-Fundraising in Baden-Württemberg.

Die unentbehrliche Grundlage für Ihre Bussgeldmarketingplanungen in Baden-Württemberg, inkl. 4 Grafiken und 3 Tabellen.

5 Seiten, 5,00 Euro

Download bestellen

Bussgeldzuweisungen nach 153a StPO 2007 bis 2011

Verfahrenseinstellungen nach § 153a StPO rückläufig – Zuweisungen an gemeinnützige Einrichtungen blieben weitgehend stabil.
Bis vor 10 Jahren war die Zahl der Verfahrenseinstellungen nach § 153a StPO mit jährlich knapp über 300.000 Einstellungen recht stabil, stieg sogar im „Spitzenjahr“ 2004 auf über 335.000 Einstellungen an. Seitdem gehen die Verfahrenseinstellungen nach § 153a StPO stetig zurück. Im Jahr 2011 auf 258.000. Parallel dazu gingen auch die Einstellungen nach § 47 JGG von 70.000 im Jahr 2004 auf 42.500 im Jahr 2011 zurück.

Die Veränderungen wirkten sich in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich aus. Während sich die Anzahl der eingestellten Verfahren in Hessen 2007 bis 2011 kaum veränderte ging die Anzahl der eingestellten Verfahren in Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg und Berlin deutlich zurück. In Euro und Cent gingen die Zuweisungen 2011 ebenfalls leicht zurück wobei sie dennoch dem langjährigen Mittel entsprachen und nach bisher vorliegenden Daten aus 6 Bundesländern 2012 tendenziell gestiegen sind.

Tabellenblätter:
Die enthaltenen Tabellenblätter „Bußgeldzuweisungen 2007 bis 2011“ (Blatt 1 bis 3) bieten einen umfassenden Vergleich der nach § 153a StPO eingestellten Verfahren und der damit verbundenen Geldauflagen für die einzelnen Bundesländer und soweit möglich auch nach OLG. Die Tabellen enthalten auch Angaben über die Verteilung gem. Empfänger / Staatskasse in den Bundesländern.

Im Tabellenblatt „Geldauflagen nach § 153a StPO“ werden die prozentualen Einstellungen nach § 153a StPO an den insgesamt erledigten Verfahren (5-Jahresdurschnitt 2007 bis 2011) nach Bundesländern (OLG) sowie die Höhe der Zuweisungen, der durchschnittliche Zuweisungsbetrag und die Verteilung der Zuweisungsbeträge gem. Einrichtungen / Staatskasse dargestellt.

7 Seiten mit 4 Seiten Tabellen Bundesländer, 4 Grafiken

7 Seiten, 9,50 Euro

Download bestellen

Geldauflagen und Bußgelder richtig akquirieren

So optimieren Sie Ihr Bußgeld-Fundraising. Format: PDF

Anleitungen und Beschreibung der Vorgehensweise im Bußgeld-Fundraising (PDF):
Dieser Beitrag beschreibt ausführlich, wie Sie Ihre Bußgeld-Fundraising-Strategie aufbauen und für Ihre Projekte bei den richtigen Entscheidern akquirieren.

3 Seiten, 3,50 Euro

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.

Download bestellen

Musterbrief/Adressen: Aufnahme in die Bußgeldverteilerlisten

Musterbrief an listenführende Justizbehörden zur Aufnahme in die Bußgeldlisten. Format: RTF/DOC/XLS/CSV

Vorlage (RTF/DOC) für Anschreiben an die listenführende Justizbehörden inkl. Adressen der listenführenden Justizbehörden (Excel-/CSV-Format) inkl. Email, URL, Telefon.
Die Aufnahme in die «Bußgeldverteilerliste» können Sie überregional bei den listenführenden Stellen oder auch bei einigen Landgerichten regional formlos unter Beifügung der Satzung, des aktuellen Vereinsregisterauszugs, einer Kopie des Freistellungsbescheids und – falls vorhanden – Bescheinigungen über Mitgliedschaft in einem Dachverband beantragen. Ob Sie den Eintrag regional oder überregional beantragen hängt weitgehend von Ihrem Tätigkeitsgebiet ab.

2 Seiten, kostenlos

Dieser Download ist für angemeldete Benutzer kostenlos. Bitte melden Sie sich ggf. mit Ihren Zugangsdaten an.


10 Ergebnisse gefunden.


© bussgeld-fundraising.de | Impressum | Datenschutzerkärung | VM-CMS